Vogelperspektive auf eine vom Hochwasser bedrohte Stadt

Hochwasserschutz
mit geotextilen Lösungen

Icon Envelope Facebook icon Icon LinkedIn Icon Youtube
HUESKER Synthetic GmbH
Zentrale
Fabrikstraße 13-15
48712 Gescher
Deutschland

Hochwasservorsorge und Wiederaufbau mit nachhaltigen, sicheren Lösungen aus Geokunststoffen

Im Hochwasserrisikomanagement spielt die Hochwasservorsorge eine entscheidende, mitunter lebenswichtige, Rolle. Dort, wo das Hochwasserrisiko hoch ist, gilt es frühzeitig Maßnahmen im Hochwasserschutz zu implentieren, um Lebensräume vor schadhaften Einwirkungen durch Hochwasserereignisse zu schützen.

Mit unseren geotextilen Lösungen bieten wir Ihnen eine ganze Bandbreite zum Schutz von Kanälen, Ufern, Dämmen, Deichen oder Auffangen großer Wassermengen z. B. in Regenrückhaltebecken.

Auch im Bereich Wiederaufbau überzeugen unsere innovativen Geobaustoffe und -Systeme durch Schnelligkeit, Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit: Es werden temporär Baustraßen oder Arbeitsplattformen benötigt? Schutt und Schlämme sollen temporär oder nachhaltig gesichert werden? Die Infrastruktur muss schnell wiederhergestellt werden?

Unsere erfahrenen Experten beraten Sie gerne und umkompliziert zu Möglichkeiten im Hochwasserschutz, der Hochwasservorsorge, Wiederaufbau und Regeneration.

Hochwasserschutz mit Geokunststoffen und Systemen - Ihre Vorteile
Helm und Zahnrrad als Zeichen des technischen Schutzes gegen Hochwassergefahr
Technischer Schutz
Langfristig sichere Hochwasserinfrastruktur mit geosynthetischen Lösungen.
Bagger als Zeichen von Wiederaufbaumaßnahmen nach einem Hochwassereignis
Effizienter Wiederaufbau
Produkte und Systeme für einen schnellen und sicheren Wiederaufbau.
Nachhaltigkeit durch klimafreundliche Geokunststoffe
Nachhaltig
Sichere und CO2-schonende Lösungen.
Schneller Wiederaufbau durch Geokunststoffe nach einer Hochwasserkatastrophe
Schnell
Schnellerer Auf- und Wiederaufbau im Vergleich zu konventionellen Bauweisen
Hochwasserschutz durch multifunktional anwendbare Geokunststoffe
Multifunktional
Bewehrung, Drainage, Erosionsschutz, Abdichtung, Stabilisierung, Entwässerungen, Schadstofffilterung etc.
Hochwasserschutz durch eine sichere Anwendung von Geokunststoffen
Sicher
Beratung und Planung Ihrer Hochwasserschutzmaßnahmen durch unsere Ingenieure und Experten

Anwendungsbeispiele geosynthetischer Hochwasserschutzmaßnahmen

Technischer Hochwasserschutz mit Geotextilien

Langfristig sichere Bauwerke mit Geobaustoffen und Geosystemen

Effektive Hochwasservorsorge bedeutet langfristig sichere und vor allem nachhaltige Maßnahmen zu ergreifen. Mit unseren geosynthetischen Baustoffen lassen sich beispielsweise Dämme und Deiche, erosionsgeschützte und sicher abgedichtete Kanäle, Hochwasserentlastunggerinnen und Regenrückhaltebecken schnell und effizient realisieren für einen verlässlichen Hochwasserschutz auch bei Starkregenereignissen.

Für eine individuelle Systemkonfiguration haben wir Betonmatten, Erosionsschutz- und Bewehrungslösungen, geotextile Containerlösungen, Entwässerungsschläuche, Bentonitmatten und weitere Geobaustoffe für Sie im Portfolio. Setzen Sie auf innovative Qualitätsprodukte, jahrzehntelange Projekterfahrung und spezialisierte Ingenieure in der Hochwasservorsorge,  in der Katastrophenabwehr und im Wiederaufbau.

Optionen zum technischen Hochwasserschutz durch die Hilfe Geo-Baustoffen und Geo-Systemen
Deich mit erosionssicherem Kern aus geotextilen Containern und gegen Erosion gesicherten Böschungen mit Schüttsteindeckwerk und Erosionsschutzmatte
Damm mit überströmbarer Dammscharte, gesichert mit kohärentem DeckwerkDeichbauwerk mit eingebauter Bentonitmattenabdichtung und AuftstandsflächenbewehrungEinbau von Incomat Flex zur Erosionssicherung und nachhaltigen Abdichtung eines Deiches in Samara Mit Incomat Crib abgedichter und überwachsener Deich an der Uferseite eines Flusses
Dämme und Deiche
Verlässlicher Hochwasserschutz

Erhöhte Sicherheit

Die Verwendung zertifizierter und geprüfter Geokunststoffe kann das Versagensrisiko im Hochwasserfall substantiell senken bzw. die Lebensdauer eines Bauwerkes nachhaltig verlängern. Durch die filterstabile Verpackung eines Deichkerns mit Geokunststoffen wird u. a. das Versagen des Deichkörpers durch interne Erosionsprozesse nahezu vollständig ausgeschlossen. Mit Hilfe eines adäquaten geotextilen Filters wird der aufwendige und fehleranfällige Einbau mineralischer Filterlagen, vor allem unter Wasser, überflüssig.

Ökonomische und sichere Abdichtung

Aufgrund industrieller Fertigung ermöglichen geosynthetische Tondichtungsbahnen im Vergleich zu natürlichen Dichtbaustoffen die schnelle Installation einer nachhaltigen Abdichtung. Auch die nachträgliche Abdichtung eines Dammes oder Deiches ist mit minimalen Eingriffen in den Bauwerkskörper möglich. Der Transport ist durch die geringere Aufbauhöhe von ca. 1 cm im ungequollenen Zustand im Vergleich zu der in der Regel 50 cm starken Tondichtung wesentlich kostengünstiger. So lässt sich zusätzlich CO2 einsparen.

Beispielhafte Deichbauwerke mit unseren Geobaustoffen

  • Deich mit erosionssicherem Kern aus geotextilen Containern
  • Damm mit überströmbarer Dammscharte, gesichert mit kohärentem Betonmatten Deckwerk
  • Deich mit Aufstandsflächenbewehrung und Bentonitmattenabdichtung

Geotextilien im Hochwasserschutz: Dämme und Deiche

Aufstandsflächenbewehrung
  • Standsicherheit bei weichen Böden
  • Setzungsvergleichmäßigung
  • Gleichzeitige Filter- und Trennwirkung
Deich mit Aufstandsflächenbewehrung zur Standsicherheit bei weichen Böden
Bauwerkskern
  • Erosionssicherheit durch Einsatz geotextiler Verpackungselemente
  • Eliminierung potentieller Versagensmechanismen im Bauwerk
  • Ökonomisch dank Nutzung lokal vorhandener Baustoffe
Deich mit erosionssicherem Kern aus geotextilen Containern
Abdichtung
  • Schnelle und effiziente Installation der Tondichtungsbahn
  • Reduzierte Schichtdicke im Vergleich zu gleichwertiger mineralischer Dichtung
  • Nachträglicher Einbau ohne größere Eingriffe in den Querschnitt
Deich mit Bentonitmattenabdichtung zur Erosionssicherung
Filter- und Trennlage
  • Einfache Installation des Filters
  • Konstante Filterlagendicke
  • Reduzierte Deckwerksaufbauhöhe
Deich mit eingebauter Filter- und Trennanlage
Deckschicht
  • Betonmatten und Bewehrungsgitter mit Erosionsschutzfunktion
  • Anwendung auch bei Überströmstrecken
  • Aufbau hoch belastungsfähiger kohärenter Deckwerke
  • Nachträglicher Einbau ohne größere Eingriffe in den Querschnitt
Mit Betonmatten und Bewehrungsgittern abgedichteter und mit kohärentem Deckwerk verkleiderter Deich
Mit geosynthetischen Betonmatten abgedichtete Hochwasserentlastungsrinne zur Erosionssicherung und einfacheren Sanierung des Kanals
Eingebaute Incomat Betonmatten zur Abdichtung  und zur Sanierung von Hochwasserentlastungsgerinnen und KanälenMit Betonmatten und Schüttsteindeckwerk abgedichteter Gewässerkanal beim Kraftwerk RitzersdorfRegenrückehaltebecken mit Betonmattenabdeckung an den Uferseiten zur ErosionssicherungAbdeckung des Gewässerkanals durch den Einbau von Betonmatten und anschließender Sandfüllung mithilfe eines BaggersAn den Uferseiten mit Betonmatten abgedichteter Gewässerkanal in Dryden
Hochwasserentlastungsgerinne und Kanäle
Abdichtung und Erosionsschutz für den Katastrophenfall

Abdichten während des Einstaus

Vor allem bei der Sanierung von permanent wasserführenden Hochwasserentlastungsgerinnen stellen die erforderliche Entleerung zur Installation der Dichtung und der damit verbundene Ausfall im Hochwasserfall ein potentielles Risiko dar. Geosynthetische Betonmatten bieten die Lösung: eine Dichtung ohne vollständige oder Teilentleerung des Kanals. Durch die Betondichtung wird zusätzlich ein dauerhafter Erosionsschutz gewährt.

Abdichten im Trockenen

Auch für die Abdichtung im Trockenen von Hochwasserentlastungsgerinnen & Kanälen gibt es innovative Lösungen im HUESKER Produktportfolio. Unter anderem kommen hier geosynthetische Tondichtungsbahnen zum Einsatz.

Geotextilien in Hochwasserentlastungsgerinnen und Kanälen

Filter- und Trennlage
  • Konstante Filter- und Schutzlage
  • Hohe Robustheit
  • Reduzierte Deckwerksaufbauhöhe
Hochwasserentlastungsgerinne mit eingebauter Filter- und Trennanlage
Abdichtung
  • Konstante Betondicke auf steilen Böschungen und unter Wasser
  • Einbau während des Betriebes möglich
  • Gleichzeitige Erosionsschutzfunktion
Auf den Böschungen und unter Wasser mit Betonmatten abgedichtete Hochwasserentlastungsgerinne
Erosionsschutz
  • Individuelle Systemaufbauten nach lokalen Gegebenheiten
  • Einbau während des Betriebes möglich
  • Erosionsschutz in Kombination mit Abdichtung möglich
Individueller Systemaufbau der Hochwasserentlastungsgerinnen und Kanälen zur Erosionsschutzsicherung
Hochwasser- und Regenrückhaltebecken mit Betonmattenabdichtung und angebauten Entwässerungsschläuchen
Abgedichtetes und mit Wasser gefülltes RegenrückhaltebeckenEinbau von Betonmatten zur Abdichtung und Erosionssicherung des RegenrückhaltebeckensMit Betonmatten und Schüttsteindeckwerk abgedichtetes und mit Wasser gefülltes RegenrückhaltebeckenNahaufnahme des Einbaus von Betonmatten zur Abdichtung und Erosionssicherung des Regenrückhaltebeckens
Regenrückhaltebecken
Effizienter Wasserrückhalt bei lokalen Starkregenereignissen

Nachhaltige Retentionswirkung

Bei kurzfristigen Starkregenereignissen werden zur Entlastung der Regenwasser-Kanalisation Regenrückhaltebecken geflutet. Die gestauten Wassermengen können dann kontrolliert und verlangsamt aus der Zwischenspeicherung in den Vorfluter abgeleitet werden. Da das Oberflächenwasser mit Schadstoffen belastet sein kann, muss das Becken zum Schutz des Grundwassers abgedichtet werden. Eine Abdichtung ist ebenso erforderlich, wenn eine lokale Versickerung nicht möglich oder erwünscht ist. Durch Regenrückhaltebecken können die verheerenden Einwirkungen von lokalen Starkregenereignissen nachhaltig gemindert werden.

Stauraumberäumung

Zum Erhalt des Stauraumvolumens des Regenrückhaltebeckens können Schläuche zur Schlammentwässerung zum Einsatz kommen. Sie ermöglichen eine wirtschaftliche und schnelle Entwässerung von Schlämmen. Die großformatigen Schläuche bieten eine hohe Prozesskapazität bei gleichzeitig hoher Entwässerungsleistung auf vergleichsweise kleinem Raum. Dies ermöglicht einen zügigen Baufortschritt bzw. eine schnelle Wiederherstellung des erforderlichen Stauraumvolumens.

Geotextilien in Regenrückhaltebecken

Abdichtung
  • Einsatz geosynthetischer Betonmattensysteme
  • Konstante Betondicke auf steilen Böschungen und unter Wasser
  • Einbau während des Betriebes möglich
  • Gleichzeitige Erosionsschutzfunktion
  • Sicherung gegen schadstoffbelastetes Sickerwasser
  • Stabile Basis für das Regenrückhaltebecken
Durch ein geosynthetisches Betonmattensystem abgedichtetes Regenrückhaltebecken
Entwässerungsschläuche
  • Aufnahme sehr großer Volumina pro Stunde
  • Komplette Entwässerung innerhalb kürzester Zeit
  • Einkapselung verhindert Wiedervernässung
  • Geringer Ressourceneinsatz (Energie, Kapital, Mitarbeiter)
  • Verarbeitung ohne Zwischenlagerung
  • Geringer Flächenbedarf dank Stapelfähigkeit
Entwässerungsschlauch zur schnelleren Entwässerung des Regenrückhaltebeckens bei Hochwasser

Wiederaufbau nach dem Hochwasser

Geobaustoffe und Geosysteme für einen schnellen und sicheren Wiederaufbau

Mit unseren geotextilen Lösungen können Sie im Zuge des Wiederaufbaus nach dem Hochwasser Baustraßen einrichten, Böschungen sichern, Stützkonstruktionen und Brückenwiderlager schnell und langfristig sicher errichten. Auch hochbelastbare Arbeitsplattformen auf geringtragfähigen Böden sowie temporäre und dauerhafte Deponien für belastete Schlämme, Schutt, Abfall etc. sind unkompliziert realisierbar. Für den sicheren Wiederaufbau nach Hochwasserereignissen stehen Ihnen Produkte wie Betonmatten, Erosionsschutz- und Bewehrungslösungen, Schadstoff-Flächenfilter, Bentonitmatten und vieles mehr zur Verfügung.

Mit unseren HUESKER Produktlösungen, Ingenieurleistungen und Hochwasserschutz-Systemen bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Lösungen, um Ihre Region nach einem Katastrophenfall schnell und sicher wieder aufzubauen.

Wiederaufbaukonzepte nach einem Hochwasserereignis durch Geobaustoffe und Geosysteme
Brückenwiderlager aus geogitterbewehrten Erdkonstruktionen zum schnellen Wiederaufbau von Brücken
Dammbau für Bahnstrecken aus bewehrten Erdkörpern mit Geogittern als effiziente und sichere BaualternativeEinbau von Betonmatten am Ufer eines Flusses zum Erosionsschutz bei stehenden Gewässern oder oberhalb der permanenten WasserspiegellageEinbau von Brückenwiderlager aus geogitterbewehrten ErdkonstruktionenDammbau aus geogitterbewehrten Erdkonstruktionen für ein Sanierungsprojekt in AqabaDammbaukontrukt als Wiederaufbaumaßnahme an einer ehemals erodierten Uferböschung
Geogitterbewehrte Erdkonstruktionen
Schneller und ressourceneffizienter Wiederaufbau

Die Errichtung von Steilböschungen und Stützkonstruktionen ist eine typische und oft unerwartet anspruchsvolle Aufgabe im Erd- und Grundbau. Mit unseren Geogitter bewehrten Systemen bieten wir Ihnen innovative und wirtschaftliche Lösungen für Ingenieurbauwerke. Aufgrund flexibler Gestaltungsmöglichkeiten, hoher Standsicherheit und schneller Bauausführung können diese im Vergleich zu konventionellen Bauweisen mit vielen Vorteilen überzeugen. Setzungsunempfindliche Systeme auch mit übersteilen Böschungen sind mit HUESKER einfach, effizient und ökologisch nachhaltig möglich.

Vor allem beim Wiederaufbau der Infrastruktur in hochwassergeschädigten Regionen bestechen kunststoffbewehrte Erdkonstruktionen durch Ihre Effizienz, ressourcenschonende Nachhaltigkeit und die Geschwindigkeit des Baufortschrittes. Anwendung finden kunststoffbewehrte Erdkonstruktionen beim Wiederaufbau in Form von Brückenwiderlagern und Dammbauten für z.B. Bahnstrecken, Wiederaufbau von erodierten Böschungen u.v.m.

Vorteile

  • Platzsparende, schnelle und kostengünstige Bauweise

  • Maximale Interaktion zwischen Boden und verbundflexiblen Geogittern

  • Platz- und Materialeinsparung durch geringe Aufstandsfläche

  • Ökologisch durch Nutzung von vor Ort verfügbarem Abraum-/Bodenmaterial

  • Projektspezifisch aufeinander abgestimmte Systemkomponenten

  • Bauwerkshöhen von bis zu 60 m möglich

Baustraßen und Arbeitsplattformen
Zuwegungen zur Erschließung von Katastrophengebieten

Überall dort, wo nicht ausreichend tragfähige Böden permanent oder temporär befahren werden müssen sind Maßnahmen zur Bodenstabilisierung notwendig. Wechselnd hohe Beanspruchungen auf unterschiedlich weichen Böden stellen verschiedene Anforderungen an Tragschichten. In der Tragschichtstabilisierung haben sich Geokunststoffe bewährt, denn sie bieten neben höchster Widerstandsfähigkeit bei mechanischer Beanspruchung entscheidende Vorteile, insbesondere in ökonomischer und ökologischer Hinsicht. Vor allem zur Erschließung von Katastrophengebieten bzw. bei zerstörter Straßeninfrastruktur eignen sich Geokunststoffe hervorragend. Durch reduzierte Massentransporte und verringerte Tragschichtdicke wird der Wiederaufbau des Straßennetzwerkes nachhaltig beschleunigt.

Vorteile temporärer Straßen

  • Erhöhte Tragfähigkeit
  • Überbrückt Inhomogenitäten
  • Reduziert Spurrillen deutlich
  • Einsatz selbst auch bei extrem weichen Untergrund

Vorteile Arbeitsplattformen

  • Ermöglicht das Aufstellen von großen Lasten auch auf schwierigen Untergründen
  • Volumen eines evtl. Bodenaustausches wird verringert oder entfällt ganz
  • Schnelle und einfache Bauweise
Kran auf einer temporären Arbeitsplattform aus Geweben und Kompositen zur Stabiliserung des weichen Untergrundes am angrenzenden Flussbett
LKW auf einer Baustraße aus Geweben und Kompositen als stabile Straßenalternative zum weichen Untergrund des angrenzenden FlussbettesBaustraße aus Geokunststoffen zur Tragschichtstabilisierung des Straßennetzwerkes in JacksonvilleEinbau von Geokunststoffen in den Unterbau des Gleisbettes zur Verstärkung der TragschichtstabilisierungEinbau von Geokunststoffen zur Straßenbau zur BodenstabilisierungAbdeckung der eingebauten Geokunststoffe mit SchüttsteindeckwerkEinbau von Geokunststoffen und Schüttsteindeckwerk zur Tragschichtbewehrung und Bodenstabilisierung des Straßennetzwerkes
Ein Radlader lädt Hochwasserschutt in ein Deponieabdichtungssystem zur temporären bzw. langfristigen Verbringung der Abfälle
Ein Radlader lädt kontaminierten Schlamm in ein Deponieabdichtungssystem zur temporären bzw. langfristigen Verbringung der AbfälleMithilfe eines Krans und speziellen Geokunststoffen wird eine alte Deponie abgedichtetVogelperspektive auf die Errichtung zweier Deponien, die durch den Einbau von Geokunststoffsystemen abgedichtet werdenMithilfe von zwei Radladern und dem Einbau von Geokunststoffen wird eine Deponiekörper errichtetEinbau von Geokunststoffsystemen zur Erweiterung und Zwischenabdichtung der Deponie zum Schutz gegen Flüssigkeitseintritt in den AltdeponiekörperMithilfe eines Krans werden die Geokunststoffe von den Rollen abgerollt und zur Abdeckung des Deponiekörpers eingebaut
Temporäre und dauerhafte Deponien
Zeitnahe Schaffung von erforderlichem Deponievolumen für Hochwasserschutt und Schlämme

Im Zuge von Hochwasser- oder Starkregenereignissen fallen außerordentliche Mengen an Speermüll und kontaminiertem Schlamm an. Die temporäre bzw. langfristige Verbringung dieser „Abfälle“ erfordert schnell zu errichtende und permanente Deponieabdichtungssysteme, die mit unseren Lösungen unkompliziert errichtet werden können. Um den Deponiekörper dauerhaft sicher zu versiegeln und zu stabilisieren, bieten wir Ihnen für jeden Bauabschnitt die passenden Systeme:

Systeme für die Basisabdichtung

  • Zuverlässiger Schutz von Erdreich und Grundwasser
  • Sicherung gegen schadstoffbelastetes Sickerwasser
  • Stabile Basis für den Deponiekörper

Systeme für die Zwischenabdichtung

  • Aufsteigende Erweiterung von Deponiekörpern
  • Schutz gegen Flüssigkeitseintritt in den Altdeponiekörper
  • Sichere Basis für zusätzliche Abfallmengen

Systeme für die Oberflächenabdichtung

  • Barriere gegen Wassereintrag und Gasemissionen
  • Versiegelung nach relevanten Normen und Bestimmungen
  • Stabile Grundlage für die Renaturierung der Oberfläche

    Hochwasserschutz für Vorsorge und Wiederaufbau: Lösungen auf einen Blick

    Incomat Betonmatten
    • Erosionsschutz
    • Abdichten
    SoilTain Tubes
    • Erosionsschutz
    • Verpacken
    Tektoseal Clay
    • Abdichten
    • Erosionsschutz
    Tektoseal Sand
    • Filtern, Trennen, Schützen
    • Erosionsschutz
    HaTe Vliesstoffe
    • Filtern, Trennen
    • Schützen
    Fortrac
    • Bewehren
    • Schützen
    Fortrac 3D
    • Erosionsschutz
    • Bewehren
    Stabilenka
    • Bewehren
    • Trennen, Filtern
    SoilTain Entwässerung
    • Verpacken
    • Filtern