Kontakt
HUESKER Synthetic GmbH
Zentrale
Fabrikstraße 13-15
48712 Gescher
Deutschland
Wilke, Dipl.-Ing. M. | Flügge, Dr. agrar. Frank

Erfahrungen mit geotextilen Containern bei der Ufersicherung von Tagebauen bei aufgehendem Wasserspiegel

Zusammenfassung

Die Umgestaltung und Umnutzung der ehemaligen Tagebaugebiete geht einher mit geotechnischen und wasserbaulichen Herausforderungen. Auf Grund des aufgehenden Wasserspiegels und der bodenme-chanischen Eigenschaften des Kippenmaterials stellt vor allem die Sicherung der Böschungen der sich in der Flutung befindenden Restlöcher hohe Anforderungen an Planung und Bauausführung. Konventi-onelle Verbaumethoden und Systeme stoßen wegen der vorliegenden Bedingungen an ihre Grenzen. Geotextile Containersysteme bieten hier weiterführende Lösungen. Nachfolgend wird ein Überblick der gängigsten Sicherungsoptionen gegeben. Im Vergleich dazu werden die geotextilen Containervarianten vorgestellt und deren Funktionsweise erläutert. Abschließend wird anhand ausgewählter Projektbei-spiele deren Anwendbarkeit illustriert.

Ergebnis

Neben den hier aufgeführten Beispielen kamen Geokunststoffe in vielen weiteren Projekten bei der Re-kultivierung von ehemaligen Tagebauen erfolgreich zum Einsatz. Hinsichtlich der Anwendbarkeit von geotextilen Containern existiert sowohl bei Planern als auch bei Behörden und Anwendern eine gewisse Unsicherheit. Vor allem im Angesicht der Herausforderungen bei der Flutung von Restlöchern und der Vielzahl der anstehenden Maßnahmen, ist das Potenzial der Geokunststoffe noch lange nicht in vollem Umfang ausgeschöpft worden. Nicht in jedem Fall bieten geotextile Container eine bessere Lösung, dennoch stellen sie ein probates Mittel bei der Sanierung von Bergbaugebieten dar und erweitern das zur Verfügung stehende Spektrum an Werkzeugen nachhaltig. In Zukunft gilt es diese Möglichkeiten im Zusammenspiel mit allen Beteiligten abzuwägen und nachhaltige Lösungen zu entwickeln.