Zeitgesteuerte Futterraufe als Fütterungssystem

Projekt Informationen

Baumaßnahme

Modernisierung der Fütterung im Offenstall

Ort

Erkelenz, DE

Auftraggeber

Andrea Kley

Bauzeit

1 Tag, da Raufe vormontiert geliefert wird

Projekt Details

Aufgabe

Die Kundin war auf der Suche nach einem Fütterungssystem für einen Offenstall, um den Arbeitsaufwand zu minimieren, der sonst durch das Stopfen von Heunetzten für 5 Pferde entsteht. Aufgrund einer Heustauballergie der Kundin sollte der Kontakt mit dem Heu möglichst minimal gehalten werden. Trotzdem soll eine regelmäßige Fütterung der Tiere stattfinden. Dies ist in diesem Fall besonders wichtig, da die Pferde an Hufrehe leiden. Bei dieser Stoffwechselstörung sollen kleine Mengen Heu ohne zu lange Fresspausen über den Tag verteilt gefüttert werden.

Lösung

Durch den Einsatz der Futterraufe spart die Kundin Zeit und hat weniger Arbeit. Das lästige Befüllen der Heunetzte und mehrmalige Fahrten zum Stall entfallen. Durch die integrierte Zeitsteuerung ist das automatische Öffnen und Schließen der Tore bis zu 20 Mal pro Tag möglich. Ausreichende Fresspausen und regelmäßige Fütterungszeiten lassen sich ideal durch die Verwendung der Futterraufe kombinieren.

Vorteile

- Gesündere Pferde durch regelmäßige Fütterung und individuell anpassbare Fresspausen

- Pferde gewöhnen sich schnell an die Fütterungszeiten

- Hohe Fressgitterbögen verhindern das Hineinsteigen der Pferde

- Kein Einklemmen der Hufe möglich durch geringen Stababstand innerhalb des Gitters

- Schutz der Unterseite der Tore – keine Verletzungsgefahr der Pferde beim Schließen

- Maximale Zeit- und Arbeitsersparnis durch Nutzung der Zeitschaltung