Teilsanierung der Start- und Landebahn

Projekt Informationen

Baumaßnahme

Teilsanierung der Start- und Landebahn RWY 06

Ort

Perth, AU

Auftraggeber

Flughafen Perth

Bauzeit

2009

Projekt Details

Aufgabe

Der Flughafen Perth zählt in seiner Funktion als Drehkreuz zu den wichtigsten Flughäfen in Australien. Nach wiederholten Erhaltungsarbeiten über viele Jahre, war es im Jahr 2009 erforderlich, den stark gerissenen Bereich der Start und Landebahn RWY 06 zu sanieren, um die Funktionalität und die uneingeschränkte Verfügbarkeit wiederherzustellen und den Instandhaltungsaufwand zu minimieren. Aufgrund der extrem hohen Belastung und der Anzahl der vorhandenen Risse im bestehenden Belag war eine erneute erfolgreiche Sanierung mit lediglich einer Asphaltdeckschicht nicht zu erwarten. Ein schnelles Durchschlagen der vorhandenen Fugen und Rissen aus der Unterlage in die neue Deckschicht soll verhindert werden.

Lösung

Um die Reflexionsrisse wirksam zu verzögern und die Nutzungsdauer des sanierten Bereiches zu verlängern, wurde ein Bewehrungsgitter eingesetzt. Dieses Gitter besteht aus hochmodulen Polyestergarnen (PET) und ist mit einem ultraleichten Vliesstoff verbunden. Zur Erreichung eines optimalen Schichtenverbundes ist das Produkt mit einer polymermodifizierten Bitumenbeschichtung ausgestattet (mit mindestens 60% Bitumengehalt). Das Sanierungsverfahren beinhaltete zunächst die Behandlung der vorhandenen Unterlage und den Einbau einer 2,5 cm dicken Asphaltschicht. Darauf wurde die Asphaltbewehrung entsprechend der Einbauanleitung verlegt und anschließend mit einer 4,0 cm Asphaltdeckschicht überbaut.

Vorteile

Im Jahr 2017, ca. acht Jahre nach der Sanierung, wurde im Rahmen eines Routinechecks der Zustand des sanierten Bereiches überprüft und für sehr gut befunden. Die Fortsetzung der Risse aus der ehemals vorhandenen Unterlage und deren Fugen (Reflexionsrisse) konnte nachweislich verhindert werden. Zu den positiven Auswirkungen gehören längere Erhaltungsintervalle, geringere Wartungsaufwendungen und -kosten sowie weniger Unterbrechungen des Flugbetriebs.