Kontakt
HUESKER Synthetic GmbH
Zentrale
Fabrikstraße 13-15
48712 Gescher
Deutschland

Fortrac
Panel

Scrollen um zu Entdecken

Stützwände einfach und schnell
mit Beton-Fertigteilen

Im Vergleich zu konventionellen Bauweisen sparen Sie mit Fortrac Panel Systemlösungen Bauzeit durch den
Wegfall aufwendiger Gründungen, den schnellen Aufbau des geogitterbewehrten Erdkörpers und die einfache Installation vorkonfektionierter Betonteile. Je nach Anforderung können die Betonfertigteile aktiv zur Gesamtstatik der Stützkonstruktion, wie z. B. eines Widerlagers, beitragen oder zeitversetzt an den bewehrten Erdkörper angebaut/vorgehängt werden. Bei der aktiven Bauweise werden die Facingelemente aktiv durch den Erddruck belastet und sind Schalungs- und Sichtelement zugleich. Beim passiven System hält das Geogitter den gesamten Erddruck, und das Betonfacing hat eine rein optische sowie schützende Funktion. Ein großer Vorteil der passiven Bauweise ist, dass Sie bei schwierigen Bodenverhältnissen mögliche Setzungen und Verformungen abwarten und die Betonfront zeitversetzt zur Stützkonstruktion installieren können. Unsere Ingenieure unterstützen Sie gerne bei der Auslegung der rückverankerten Stützwände.


Produktvorteile

  • Schneller Aufbau mit schlanken Betonfertigteilen
  • Wirtschaftliche Alternative zu reinen Betonlösungen
  • Geringer Personalaufwand und Einsatz weniger Baugeräte
  • Ausführung projektbezogen
    mit statisch wirksamen oder rein optischen/schützenden Panels
  • Rückverankerte Spundwände sind ebenfalls möglich

Unsere Systemvarianten

Aktive Ausführung

  • Panels sind Sichtelement und Schalung zugleich
  • Die Außenhaut ist Teil des Tragsystems
  • Schnelle Bauabwicklung (auch aufgrund großer Lagenabstände)
  • Weniger Geogitter/Geogitterlagen
  • Setzungen können durch Verbindungselemente kompensiert werden

Passive Ausführung

  • Insbesondere bei setzungsempfindlichem Boden geeignet
  • Zwang- und verformungsfrei durch zeitversetzte Bauschritte
  • Setzungen können vorweggenommen werden, z. B. durch Vorbelastung
  • Beschädigungen an Panels haben keine Auswirkung auf die Standsicherheit
  • Austausch einzelner Panels im Schadensfall leicht möglich

Komponenten-Baukasten
Alles für Ihre Panel Systemvariante

  • Verbundflexibles Fortrac Geogitter
  • Vliesstoff als Riesel-/Erosionsschutz
  • Fertigbetonplatte mit/ohne einbetoniertem Ankopplungselement
  • Verbindungselemente für aktives Facing
  • Verbindungselemente für passives Facing
  • Verlorene oder temporäre Schalung für passives Facing

Projektbeispiele

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Fortrac Panel

Schneller Autobahnbrückenbau in Passivbauweise

Deutschland | Fußgängerbrücke über die Autobahn A3, Spannweite 36,60 m

Fortrac Panel

Brückenwiderlager in Aktivbauweise

Niederlande | Wildbrücke mit 50 m Länge über die N261 bei Tilburg–Waalwijk

Fortrac Panel

Brückenwiderlager Wildbrücke Beukbergen

Niederlande | Passiv angebrachte, breiten und sehr kreativ gestaltete Betonpanels

Fortrac Panel

„Flyover“-Brücke in Ajah

Nigeria | Infrastrukturprojekt zur Wirtschaftsförderung und für mehr Lebensqualität

Fortrac Panel

Verkehrsknotenpunkt Sloeweg N62

Niederlande | Brückenwiderlager mit Mittelstütze, komplexer Überbau mit Kreisverkehren etc.

Fortrac Panel

Prinses Amaliaviaduct, Maasvlakte Rotterdam

Niederlande | PVA-Gitter, Schutz vor chemischen Einwirkungen in salzhaltiger Umgebung

Fortrac Panel

Windpark Krammer mit 34 Windkraftanlagen

Niederlande | Rückverankerte Spundwände für schnellen Aufbau direkt am Wasser

Fortrac Panel

Provisorisches Baustraßen-Brückenwiderlager

Schweiz | Schnelle Montage und Demontage, Wiederverwendung aller Materialien

Mit Fortrac Systems Herausforderungen meistern

Schauen Sie sich weitere Systemvarianten an »

Weitere Informationen
Finden Sie hier