Kontakt
HUESKER Synthetic GmbH
Zentrale
Fabrikstraße 13-15
48712 Gescher
Deutschland
 |

Projekt Informationen

Baumaßnahme

EVN Westschiene-Gas-Pipeline Auersthal/Ganserndorf – Langenschonbichl / Tulln

Ort

Auersthal, AT

Auftraggeber

EVN Netz GmbH Maria Enzersdorf

Bauausführung

ARGE Leyrer + Graf Bau GmbH – Nacap Rohrleitungsbau GmbH

Bauzeit

April 2011 - Juni 2012

Galerie

 |
 |
 |

Projekt Details

Aufgabe

Im Rahmen des Ausbaus der Gaspipeline West 4 „Westschiene“ der EVN Netz GmbH zwischen Auersthal / Ganserndorf und Langenschonbichl / Tulln wurde die ARGE Leyrer + Graf Bau GmbH – Nacap Rohrleitungsbau GmbH mit dem Bau einer rund 60 km langen Pipeline beauftragt. Diese Leitung kreuzt in ihrem Verlauf viele Gewässer, die durch sogenannte Düker unterquert werden mussten. Zum mechanischen Schutz der Pipeline sowie zur Gewährleistung einer ausreichenden Auftriebssicherheit wurden die Düker mit einer Betonummantelung versehen.

Lösung

Die Herstellung der Ummantelung erfolgte mit Hilfe einer textilen Schalung als Alternativlösung zu der ausgeschriebenen Ballastierung durch geschalten Ortbeton. Die Betonmatten bestehen aus zwei hochfesten Gewebelagen, die durch synthetische Stegbänder miteinander verbunden sind. Die Länge dieser Abstandshalter bestimmt die Dicke der Matte. Die Elemente wurden mit selbstverdichtendem Beton (SVB) C 25/30 (minimale Zylinderdruckfestigkeit nach 28 Tagen ≥ 30 N/mm2) entsprechend DIN 1045-2 (EN 206-1) gefüllt, so dass innerhalb der textilen Schalung ein monolithischer Betonkörper entstand.

Vorteile

Mit der textilen Betonmatte konnte eine technisch hochwertige und in der Ausführung einfache und sichere Herstellung der geforderten Dükerballastierung realisiert werden.


Weitere Referenzen

Wasserbau

Notus | US

Mehr erfahren »

Wasserbau

Ritzersdorf | AT

Mehr erfahren »

Wasserbau

г.Самара | RU

Mehr erfahren »