Kontakt
HUESKER Synthetic GmbH
Zentrale
Fabrikstraße 13-15
48712 Gescher
Deutschland

Zusammenfassung

Die nahtlose, zylindrische Bewehrungshülle aus kriecharmen, hochzugfesten Polymeren

Zur Gründung von Erdbauwerken auf gering tragfähigem Untergrund wurde das Gründungssystem „Geokunststoffummantelte Säulen“ (auch GEC = Geotextile Encased Columns) entwickelt. Dieses pfahlähnliche Tragsystem, stellt eine kostengünstige und schnelle Gründung von Dämmen auf wenig tragfähigem Untergrund dar.

Die zentrale Systemkomponente stellt hierbei die Geokunststoffummantelung Ringtrac dar. Das innovative Gründungssystem besteht aus gleichmäßig angeordneten Säulen aus nichtbindigem Material mit einer Geokunststoffummantelung - Ringtrac. Diese leitet die Bauwerkslasten kontrolliert in den tragfähigen Untergrund ab.

Galerie

Das Spezifische am System ist, dass einer radialen Horizontalspannung in den Säulen nicht nur eine nach innen gerichtete Gegenpressung vom Weichboden entgegenwirkt, sondern auch eine radiale Gegenpressung der geotextilen Umhüllung auftritt.

Dabei werden in der Ummantelung Ringzugkräfte generiert, die die Säule radial zusammenhalten. So wird Gleichgewicht des Systems gewährleistet und die Anwendung wird auch bei sehr weichen Böden ermöglicht.

Zusätzlich wirken die Ringtrac Säulen als filterstabile Megadräns die den Setzungsverlauf und die Konsolidierung beschleunigen. Potentielle Nachsetzungen werden hierdurch vermieden oder können ggf. projektspezifisch durch temporäre Überschüttungen vermieden werden.

Zudem finden Ringtrac Bewehrungshüllen zunehmend Verwendung als temporäres Schalungselemente für Ortbetonpfählen in Weichböden oder Karstgebieten.

Merkmale

  • In Weichschichten mit cu < 15 kN/m² einsetzbar
  • Annähernd vollständiger Setzungsablauf innerhalb der Bauzeit
  • Kein Setzungseinfluss auf angrenzende Bauwerke
  • Das Tragsystem ist unmittelbar nach Fertigstellung voll belastbar
  • Realisierung großer Dammhöhen in kurzer Zeit ohne Grundbruchgefahr
  • Optimierbare Anpassung des Systems an örtliche Gegebenheiten und Belastungen
  • Kein Anfall bautechnisch unbrauchbarer oder kontaminierter Aushubböden (bei Anwendung des Verdrängungsverfahrens)
  • Kein nachteiliger Einfluß auf Durchströmbarkeit des Untergrundes
  • Festigkeiten bis 500 kN/m in Ringrichtung
  • Durchmesser der Bewehrungshülle von 0,4m bis 1,0m
  • Schutz eines unterlagernden Artesers durch Fußdichtungen
  • Einsparungen von Bauflächen, Aushub-, Deponie- und Liefermassen
  • Reduzierung der Bauzeit und der Baukosten
  • Kein starres System, dynamische Lasten (z.B. Zugverkehr) werden ohne Beschädigung aufgefangen
  • Konsolidierungsbeschleunigung
  • Über 15 Jahre Erfahrung in einer Vielzahl erfolgreicher Projekte

Warum Ringtrac?

Mittels der eingesetzten Rundwebtechnologie ergeben sich keine Festigkeitsverluste aufgrund von Verbindung, wie z.B. Nähte, oder Unstetigkeiten bei den bemessungsrelevanten Steifigkeiten. Ringtrac Bewehrungshüllen werden als Rollenware geliefert und können problemlos auf der Baustelle den projektspezifischen Untergrundbedingungen angepasst werden.

Ringtrac ist eine registrierte Marke der HUESKER Synthetic GmbH.