Kontakt
HUESKER, Inc.
Suite 525
3701 Arco Corporate Drive
Charlotte
USA

Dammkonstruktionen für Schlammteiche

Herausforderung

Aufgrund der umweltschutzrechtlichen Anforderungen bei der Entsorgung von Aufbereitungsrückständen müssen Dämme für Bergbauschlämme mit Geomembranen ausgekleidet werden. Der Platzbedarf von Dämmen steigt mit zunehmender Betriebsdauer der Bergbaumine und mit ihm die negativen Einflüsse und Gefahren für die Umwelt. Die Planung und der Bau von Dämmen für Schlammteiche sind sowohl kosten- als auch zeitintensiv.

Galerie

Lösung

Die SoilTain® Entwässerungstechnologie ermöglicht in Verbindung mit unseren Bewehrungslösungen eine beträchtliche Reduzierung der Aufstandsfläche für Dammbauwerke. Dies bedeutet weniger Kapitaleinsatz. SoilTain Entwässerungsschläuche ermöglichen eine schrittweise Erhöhung der Dämme mit einem positiven Beitrag für die Umwelt und für den wirtschaftlich nachhaltigen Bergbaubetrieb.

Vorteile

    • Reduzierung des Platzbedarfs von Dämmen für Schlammteiche
    • Stabile Böschungskonstruktion auf Geomembranabdichtungen
    • Schrittweise Erhöhung der Böschungen
    • Verwendung von Bergbauschlämmen zum Bau der Dammkonstruktionen
    • Verbesserung der mechanischen Eigenschaften der Schlämme durch Einkapselung
    • Verbesserung der CO2-Bilanz

      Dammerweiterungen für Schlammteiche

      Herausforderung

      Wenn die Kapazität von Schlammteichen ausgeschöpft ist, werden üblicherweise neue Dämme aufgeschüttet, um weiteres Stauvolumen zu schaffen. Dadurch entstehen zusätzliche potentielle Umweltgefahren bei einem hohen Kapital- und Platzbedarf.

      Lösung

      Unsere nachhaltigen Lösungen für Schlammteiche ermöglichen eine effektivere Nutzung der vorhandenen Lagerstätten von Aufbereitungsrückständen. Bestehende Dammbauwerke können mithilfe von SoilTain® Entwässerungsschläuchen, Fortrac® Geogittern und Tektoseal® Clay Ton-Dichtungsbahnen für mehr Stauvolumen erhöht werden.

      Vorteile

      • Nutzung der Aufbereitungsrückstände zum Bau stabiler Dämme
      • Effiziente Nutzung der vorhandenen Aufstandsflächen von Dämmen
      • Geringe Umweltgefährdung
      • Geringer Kapitaleinsatz und Betriebskosten
      • Verbesserung der Nachhaltigkeit